Hintergrundbild

Unterwegs in der Natur der Voralpen und Alpen
Das Kleine im Grossen entdecken

Heimische VÖGEL in den Voralpen und Alpen

Über 400 Vogelarten sind in unserem Land heimisch. Das Wallis und das Unterengadin sind mit ihrer einzigartigen und naturnahen Kulturlandschaft die einzigen Bergregionen in der Schweiz mit vielen anspruchsvollen Vogelarten - über 65 sind es zurzeit.
Doch auch im Voralpengebiet finden viele Vogelarten guten Lebensraum.
Vögel zu fotografieren ist eine besondere Herausforderung und erfordert Geduld und Musse. Und man kann dabei herrlich entspannen.

ALPENDOHLE (Familie der Rabenvögel)

STECKBRIEF
· Merkmal: Gefieder schwarz, gelber Schnabel, rote Beine
· Lebensraum: offene Bergregionen bis alpine Stufe
· Nahrung: ein Fast-Allesfresser: von Insekten, Spinnen
  Würmer bis Früchte
· Fortpflanzung: 1 Jahresbrut mit 4-5 Eiern;
  leben in monogamer Dauergemeinschaft
· Nestbau: in ganzjährig schneefreien Felsnischen
· Überwinterung: Standvogel

RABENKRÄHE (Familie der Rabenvögel)

STECKBRIEF
· Merkmal: ganzes Gefieder schwarz, Schnabel kräftig und oberseits
  gebogen;
· Lebensraum: fast überall ausser in geschlossenen, dichten Wäldern
· Nahrung: Insekten, Weichtiere, Pflanzenteile, Eier, Jungvögel,
  Kleinsäuger, Aas und Abfälle
· Fortpflanzung: 1 Jahresbrut mit 4-6 Eiern;
· Nestbau: auf Bäumen, aus Reisig und Erde;
· Überwinterung: Standvogel

ALPENSCHNEEHUHN (Familie der Fasanenartigen /Rauhfusshühner)

STECKBRIEF
· Merkmal: im Sommer Gefieder Weibchen graubraun, Männchen grau-
  weiss; im Winter beide schneeweiss; roter Kamm über den Augen:
  Weibchen schwach, Männchen ausgeprägter und leuchtend rot;
· Lebensraum: Gebirge - Felshänge, Wiesen, Strauchheiden, Moränen
· Nahrung: Kräuter, Gräser,Knospen, Triebe, Beeren
· Fortpflanzung: 1 Jahresbrut mit 3-10 Eiern; Nestflüchter
· Nestbau: Mulde am Boden
· Überwinterung: Standvogel

SCHWARZMILAN (Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen)

STECKBRIEF
· Merkmal: Gefieder dunkelbraun, Brust und Bauch in hellerem Braun
· Lebensraum: Kulturland mit Baumbestand in Wassernähe, Auen,
  Flusslandschaften
· Nahrung: kleine Säugetiere, Fische, Vögel, Reptilien, Amphibien, Aas
  er ist ein Nahrungsgeneralist
· Fortpflanzung: 1 Gelege von 2-3 Eiern ca. Mitte April
· Nestbau: auf Bäumen
· Überwinterung: Zugvogel/Langstreckenzieher

ROTMILAN (Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen)

STECKBRIEF
· Merkmal: Gefieder rötlichbraun, lange Flügel, gegabelter Schwanz,
  nach Bartgeier und Adler der drittgrösste einheimische Raubvogel
· Lebensraum: offenes Kulturland in Baum-/Waldnähe
· Nahrung: kleine Säugetiere, Vögel und Wirbellose;
  sucht Gegend im langsamen Jagdflug nach Nahrung ab
· Fortpflanzung: 1 Jahresbrut, in der Regel 3 Eier
· Nestbau: Horst bevorzugt auf alten Eichen, Buchen, Kiefern
· Überwinterung: Standvogel und Kurzstreckenzieher

TANNENHÄHER (Familie der Rabenvögel)

STECKBRIEF
· Merkmal: Gefieder dunkel mit weissen Flecken
· Lebensraum: bevorzugt Nadelwald, aber auch Mischwälder,
  dann aber nahes Vorkommen von Arven und Hasel
  als Nahrungsquelle wichtig
· Nahrung: Arven- und Haselnüsse
· Fortpflanzung: 1 Jahresbrut, in der Regel 3-4 Eier
· Nestbau: auf Bäumen in Stammnähe
· Überwinterung: Standvogel, legt Vorratsdepots an

MÄUSEBUSSARD (Greifvogel aus der Familie der Habichtartigen)

STECKBRIEF
· Merkmal: Färbung variabel; Schwanz angerundet und mit Querbändern
· Lebensraum: offene Landschaft mit angrenzendem Wald
· Nahrung: v.a. Kleinsäuger(Mäuse), aber auch Schnecken,
  Würmer, Eidechsen, Frösche, Insekten
· Fortpflanzung: 1 Jahresbrut mit 2-3 Eiern;
  Höchtsalter bis 25 Jahre
· Nestbau: Horst in Bäumen
· Überwinterung: Standvogel und Teilzieher

ALPEN-BRAUNELLE (Singvogel aus der Familie der Braunellen)

STECKBRIEF
· Merkmal: schwarz gefleckte Kehle, gelber Unterschnabel
  (nur Ausgewachsene) Bild Jungvogel
· Lebensraum: Gebirge bis Hochgebirge, felsige Matten;
  oft am Boden sich aufhaltend
· Nahrung: Insekten, Würmer, Spinnen, Schnecken
· Fortpflanzung: 1-2 Jahresbruten mit 4-5 Eiern
· Nestbau: in Felsnischen
· Überwinterung: Standvogel und Kurzstreckenzieher