Hintergrundbild

Unterwegs in der Natur der Voralpen und Alpen
Das Kleine im Grossen entdecken

BERGBÄCHE - DYNAMISCH, KRAFTVOLL UND ANSPRUCHSVOLLER LEBENSRAUM


Durch die Kraft des fliessenden Wassers sind einerseits Bäche und Flüsse selbst entstanden, andererseits auch ihre Täler und Auen.
Unsere gesamte Landschaft wurde und wird permanent durch das fliessende Wasser geprägt und geformt. Dieser Prozess läuft aber in einem für uns kaum wahrnehmbaren Zeitraum ab.

Bäche sind Teil des Wasserkreislaufs, Lebensräume und Lebensadern. Sie entspringen aus Quellen oder sind Gletscherabflüsse, speisen Flüsse im Tiefland, erneuern Grundwasser, sind Energie- und Wasserlieferant.

Im Talgrund und Uferbereich ist deutlich zu sehen, welche Kraft im fliessenden Gebirgswasser steckt, welche Menge Material es transportiert und ablagert, wie es sein Bett und das umliegende Ufergelände verändert und gestaltet. Die Dynamik und Kraft des Bergbaches sind es, welche seinem Tal den speziellen Charakter verleihen.

BERGBÄCHE ALS LEBENSRAUM
Im Gebirgsbach herrschen extreme Lebensbedingungen. In der Strömung, der häufigen Umlagerung und dem spärlichen Nahrungsangebot können sich nur gut angepasste Lebewesen behaupten, z.B.:

· Bachflohkrebse
· Insektenlarven
· Strudelwürmer
· Fische wie die Bachforelle, welche die kühlen Abschnitte besiedelt.
· An Ufern von Bächen hin und wieder zu sehen:
  die Wasseramsel, der einzige Signvogel, der tauchen kann. So gelangt sie an die sich unter Wasser
  an Steinen befindenden Insekten und Larven, welche ihre Nahrung sind.


KLEINE GALERIE UNTERSCHIEDLICHER BERGBÄCHE MIT VIELEN GEMEINSAMKEITEN