Hintergrundbild

Unterwegs in der Natur der Voralpen und Alpen
Das Kleine im Grossen entdecken

BERGSEEN - BEZAUBERNDE KLEINODE MIT EMPFINDLICHER «SEELE»


Natürliche BERGSEEN sind Spiegel der Landschaft und reizende Idylle mit immenser Ausstrahlung.
Sie verströmen Harmonie und Friedlichkeit. Und sie sind sehr sensible und empfindliche Ökosysteme.

ENTSTEHUNG NATÜRLICHER BERGSEEN
Entstehung an diversen Orten und unter wechselnden Voraussetzungen wie:
  · Ansammlung von Schmelzwasser aus Gletschern
  · Bergsturz- und Bergrutsch (Stauung von Wasser durch Material)

· in Karen (Karseen) Kar = kesselartige Vertiefung infolge Gletschererosion
· aufgestaut durch Moränenwälle im Zungenbereich des Gletschers (Moränenseen)
· in durch aufgelösten Kalk entstandenen Karrenformen (Doline), in denen sich Wasser ansammelt (Dolinenseen)
· als Folge von Gletschererosion wie bei den Karseen, aber vorwiegend auf kristallinem Gestein (Rundhöckerseen)

BERGSEEN ALS LEBENSRAUM
Kälte, Nährstoffarmut, UV-Strahlung oder lange Dunkelheit machen Bergseen zu aussergewöhnlichen Lebensräumen. Ihre Bewohner müssen Künstler der Anpassung sein und sie sind es auch. Ob Fische, Insekten, Amphibien oder Pflanzen - je nach Höhenlage sind Bergseen mehr oder weniger besiedelt und bieten bei intakten Verhältnissen einen vielfältigen Lebensraum.


EINIGE BERGSEEN MIT UNTERSCHIEDLICHER ENTSTEHUNG