ALPEN- UND BERGBLUMEN
im BERGFRÜHLING bis FRÜHSOMMER
mit Blütenfarben in Blau-Varianten - ohne Systematik - bunt gemischt, wie wir sie unterwegs antreffen und bewundern dürfen!

Silikat-Glocken-Enzian, Stängelloser Enzian
Merkmale: Blüten einzeln auf sehr kurzem Stängel, grösser und etwas dunkler blau als jene des Clusius-Enzians, dunkelgrüne Flecken im Kelchinnern, Laubblätter in Rosette, diese dicht am Boden liegend, Wuchshöhe bis ca. 10cm
Vorkommen: nur auf kalkfreien, etwas feuchten Böden - Rasen, Weiden, Matten, bis ca. 2800m
Blütezeit: Mai - ca. Juni/Juli (lagenabhängig)

Kalk-Glocken-Enzian, Clusius-Enzian
MerkmaleBlüten einzeln auf kurzem Stängel, ohne Flecken im Kelchinnern (im Gegensatz zum Silikat-Glocken-Enzian!), Laubblätter in Rosette, etwas ledrig, bis ca. 15cm hoch wachsend
Vorkommen: auf kalkreichen, feuchten Böden - magere Weiden, Rasen, steinige Matten, rasige Schuttfluren, bis ca. 2800m
Blütezeit: Mai - ca. Juni/Juli (lagenabhängig)

Frühlings-Enzian
Merkmale: Blüten mit flach ausgebreiteten Blättern ➔ sog. Stieltellerblüte (ebene Blütenfläche als guter Landeplatz für Bestäuber!), Laubblätter in Rosette sowie am Stängel, bis ca. 12cm hoch wachsend,
➔ einer der kleinsten Enziane von allen im Alpenraum heimischen Arten!
Vorkommen: auf mageren, wechselfeuchten Böden - Weiden, Alpinrasen, Felsschutt, bis ca. 2800m
Blütezeit: Mai - ca. Juni/Juli (lagenabhängig)

Schnee-Enzian
Merkmale: Blüten kurz gestielt, zahlreich an den Enden der verzweigten Stängel, empfindlich gegenüber Temperaturschwankungen (schliessen und öffnen sich innert kurzer Zeit), Laubblätter in Rosette und am Stängel
Vorkommen: auf kalk- und silikathaltigen Böden - steinige, magere Rasen, Matten, Grate, bis ca. 2800m
Blütezeit: Mai/Juni - Juli

Leberblümchen
Merkmale: Blüten blaulila, zahlreiche Staubblätter, Laubblätter 3-lappig, erst nach der Blüte erscheinend, Blattunterseiten violett ➔ Farbstoff kann Licht in Wärme umwandeln (Kälteschutz)!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, basenreichen und lehmigen Böden - lichte Mischwälder, Waldränder, buschige Hänge, bis ca. 1600m
Blütezeit: März - Mai (sehr früh erblühend)!

Blumensimse
MerkmaleBlüten hell- bis violettblau, gelber Schlund, dunkelblau geadert, in der Mitte mit Spitz, Laubblätter recht schmal, linealisch, grundständig (zierliche Pflanze)
Vorkommen: auf eher feuchten, etwas kalkhaltigen, lehmigen Böden - sumpfige Wiesen, Buschränder, Moore, bis ca. 1500m (regional selten)!
Blütezeit: Mai - ca. Juni

Wald-Vergissmeinnicht
Merkmale: Blüten himmelblau, gelber Schlund, mehrere in Scheinrispe, Knospen rosa-violett, Laubblätter in Rosette sowie am Stängel, dieser reichästig, behaart, wie auch Blätter und Kelch, bis ca. 40 cm hoch wachsend ➔ Halbrosettenpflanze!
Vorkommen: auf feuchten Böden - Wälder, Waldränder, Waldschläge, Hochstaudenfluren, bis ca. 1500m
Blütezeit: Mai - Juli

Wald-Veilchen
Merkmale Blüten blauviolett, unteres Blütenblatt violett geadert, Sporn dunkelviolett, lang, Laubblätter in Rosette sowie am Stängel, Rhizom - mehr Infos ➔ PDF!
Vorkommen: auf feuchten, lehmigen, nährstoffhaltigen Böden an halbschattigen Orten - lockere Mischwälder, Waldränder, Waldlichtungen
Blütezeit: März - Mai

Langsporniges Stiefmütterchen
Merkmale: Blüten einzeln, meist blauviolett, langer Sporn, enger Blüteneingang ➔ Nektar nur von Schmetterlingen und anderen langrüsseligen Insekten erreichbar! Laubblätter alle in Rosette, gekerbt, Schuttwanderer - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf steinig-lehmigen, kalkhaltigen Böden - Rasen, Matten, Alpweiden, Schuttfluren, bis ca. 2500m
Blütezeit: Mai - Juli

Kriechender Günsel
MerkmaleBlüten blau mit Streifen, Oberlippe ganz klein, dafür lange Unterlippe, mehrere Blüten in Scheinquirlen in oberen Blattwinkeln, Laubblätter in Rosetten sowie am Stängel, Rhizom mit langen Ausläufern - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf steinig-lehmigen, kalkhaltigen Böden - Rasen, Matten, Alpweisen, Schuttfluren, bis ca. 2500m
Blütezeit: Mai - Juli

Weiches Lungenkraut
MerkmaleBlüten erst rot, dann violett und zuletzt blau, gestielt, in lockerem Stand, Laubblätter glänzend borstig, grundständig sowie am Stängel, Kelch und Stängel fein behaart (Name!)
Vorkommen: auf frischen, leicht kalkhaltigen Böden - Bergwiesen, lockere Wälder, Waldsäume, Auen, bis ca. 2000m
Blütezeit: Mai - ca. Juni

Gemeine Akelei
Merkmale: Blüten glockig, gespornt, nickend, Staubblätter heraushängend, auch rosa und weiss, Nektar nur von langrüsseligen Insekten erreichbar, Laubblätter doppelt 3-teilig, gelappt, grundständig sowie am Stängel
Vorkommen: auf eher feuchten, nährstoffreichen, sandigen Böden - Wiesensäume, Wald-, Hecken- und Wegränder, bis ca.1600m
Blütezeit: Mai - ca. Juni

Herzblättrige Kugelblume
MerkmaleBlüten halbkugelige Köpfchen, blau bis blaulila, einzeln, Laubblätter leicht herzförmig (Name!), in Rosette, Stängel mit kriechenden, holzigen Trieben, welche rasiges Triebgeflecht bilden (Humus fixierend)!
Vorkommen: auf kalkreichen, humosen Böden - felsdurchsetzte Rasen und Weiden, Magerwiesen, bis ca. 2200m
Blütezeit: Mai - Juli

Gundermann
MerkmaleBlüten blau-violett, in den Blattachseln, mit runden Flecken auf Unterlippe, Laubblätter kreuzgegenständig, gekerbt, oft alle Pflanzenteile behaart, gute Nektarquelle für Insekten!
Vorkommen: auf feuchten, nährstoffreichen Böden - Wiesen, Waldränder, Busch- und Heckensäume, Auen, bis ca. 1500m
Blütezeit: Mai - ca. Juni

Wald-Vergissmeinnicht
Merkmale: Blüten himmelblau, gelber Schlund, mehrere in Scheinrispe, Knospen rosa-violett, Laubblätter in Rosette sowie am Stängel, dieser reichästig, behaart, wie auch Blätter und Kelch, bis ca. 40 cm hoch wachsend ➔ Halbrosettenpflanze!
Vorkommen: auf feuchten Böden - Wälder, Waldränder, Waldschläge, Hochstaudenfluren, bis ca. 1500m
Blütezeit: Mai - Juli

Gewöhnliche Wiesen-Kreuzblume
Merkmale: Blüten blau bis blauviolett, in traubigem Stand, unteres Kronblatt gefranst (Schiffchen - Anflugplatz für Insekten), Blütenbau erlaubt Zugang zum Pollen nur für langrüsselige Bienen und Schmetterlinge, Laubblätter wechselständig, obere leicht grösser, Stängel aufrecht
Vorkommen: auf kalkarmen, feuchten und lehmigen Böden - Wiesen, Weiden, bis ca. 1600m
Blütezeit: Mai - ca. Juni

Gewusst, dass...
um die 35 Arten von Enzianen im Alpenraum heimisch sind?

Und gegensätzlicher könnten die Enziangewächse nicht sein!
Blau ist zwar die wohl häufigste Blütenfarbe, doch gibt es auch Arten in gelb, purpurrot, violett, lila und weiss.
Auch die Wuchshöhen und Formen der Enziane sind extrem vielseitig. So zeigt sich der Silikat-Glockenenzian mit max. 10cm Höhe, während der Gelbe Enzian bis 150cm hoch wachsen kann.