ALPEN- UND BERGBLUMEN
im BERGSOMMER bis HERBST
mit Blütenfarben in GELB-Varianten - ohne Systematik - bunt gemischt, wie wir sie unterwegs antreffen und bewundern dürfen!

Gelber Enzian
MerkmaleBlüten  in Quirlen, 5 Kronblätter, kurz gestielt, Laubblätter gross, gegenständig, gerippt, nach oben gerichtet, Wuchshöhe bis 1.5m möglich!
reich an Bitterstoffen ➔ aus den Wurzeln wird der bekannte Enzianschnaps hergestellt!
Vorkommen: auf frischen, lehmigen Böden - Bergwiesen, Weiden, Matten, Hochstaudenfluren, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - August

Tüpfel-Enzian, Punktierter Enzian
MerkmaleBlüten dunkel punktiert (Name!), in den oberen Blattachseln sitzend, Laubblätter gegenständig, glänzend, aufwärts gerichtet
Wurzeln enthalten Bitter- und Gerbstoffe, aber weniger als beim gelben Enzian!
Vorkommen: auf kalkarmen, mageren Böden - Rasen, steinige Weiden, Zwergstrauchheiden, bis ca. 2800m
Blütezeit: Juli - August

Berg-Hahnenfuss
MerkmaleBlüten goldgelb, einzeln, zahlreiche Staubblätter, Laubblätter glänzend, grundständig sowie am Stängel, dieser behaart,
Rhizom zur Überdauerung! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, lehmigen und feuchten Böden - Fettwiesen, Rasen, Weiden, Matten, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - August

Grossblütige Gämswurz
MerkmaleBlüten einzeln, Köpfe Ø bis ca. 6cm, Laubblätter gezähnt, behaart wie auch Stängel, Grundblätter gestielt, beliebt bei Gämsen als Futterpflanze (Name)!
typische Schuttpflanze und Schuttstrecker - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf steinigen, kalkreichen Böden - Felsschutt, Geröll, Karflure, bis ca. 3000m
Blütezeit: Juli - August

Arnika
MerkmaleBlüten dottergelb, einzeln, Ø bis 8cm, mit u.a. entzündungshemmenden Wirkstoffen!
Stängel und Laubblätter behaart, diese in Rosette und wenige am Stängel, Rhizom als Speicherorgan - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkfreien, frischen Böden - Bergwiesen, Bergweiden, Strauchheiden, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - August

Grossblütige Königskerze
MerkmaleBlüten kurz gestielt, in stark verzweigtem Blütenstand, drei von den Staubfäden behaart, wie bei der kleinblütigen Art erst Blattrosette, dann wachsen die Stängelblätter, wollig behaart, wie auch Stängel, Wuchshöhe über 2m möglich!
Vorkommen: auf nährstoffreichen Böden - Schuttfluren, Bergweiden, Waldschläge, Flussufer, Auen
Blütezeit: Juni - August

Kleinblütige Königskerze
MerkmaleBlüten in den Achseln der Tragblätter, in dichten Ähren, erst wird Blattrosette gebildet, später die Stängelblätter, beide grau-filzig behaart, Wuchshöhe bis ca. 2m hoch möglich!
wichtige Nahrungsquelle für Raupen einiger Eulenfalter, z.B. Raupe des Königskerzenmönchs!
Vorkommen: auf steinigen, sonnigen Böden - Schotterfluren, Kiesgruben, Waldschläge, Wegränder, Dämme
Blütezeit: Juni - August

Schwarze Königskerze
MerkmaleBlüten zahlreich in ährigem Stand, mit violetten Staubfäden, Kelchblätter verwachsen, erst entsteht Blattrosette, später die Stängelblätter, unterseits graufilzig, Stängel oben rötlich, Wuchshöhe bis ca. 1.2m!
Vorkommen: an trockenen, sonnigen Orten - Trockenwiesen, Schuttplätze, Strassen- und Wegränder, Waldränder, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni - August

Reichblättriges Läusekraut
MerkmaleBlüten blassgelb, 2-lippig, in dichter Ähre, Oberlippe behaart, Laubblätter fiederteilig, gezähnt, im Blütenstand herausstehend, Stängel nur oben beblättert,
Halbschmarotzer! - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf feuchten, kalkhaltigen Böden - alpine Rasen, Bergwiesen, Matten, Staudenfluren, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juni - Juli

Wulfen-Hauswurz
MerkmaleBlüten mattgelb, mehrere in kopfiger Doldentraube, dunkelrote Staubfäden, Laubblätter mit stacheliger Spitze, bewimpert, in sternförmig ausgebreiteter Rosette, diese grün-bläulich, kleinere Blättchen am Stängel, bis ca. 30cm hoch wachsend - Ostalpenpflanze!
Vorkommen: auf kalkfreien, steinigen Böden - Magerrasen, Weiden, Blockschutt, an Felsen, bis ca. 2600m
Blütezeit: Juli - August

Echtes Johanniskraut
MerkmaleBlüten zahlreich in trugdoldigem Stand, Kronblätter am Rande dunkel punktiert, Pflanze im oberen Bereich buschig verzweigt, Laubblätter unterseits mit feinen Drüsen besetzt
Vorkommen: auf trockenen bis leicht feuchten Böden an warmen Orten - Magerwiesen, Lichtungen, Gebüschsäume, Waldränder, Krautheiden
Blütezeit: Juni - August (Beginn um Johannistag ➔ Name!)

Geflecktes Johanniskraut
MerkmaleBlüten in rispigem Stand, Kronblätter dunkel gefleckt (Name!), Stängel ästig, vierkantig, Laubblätter breit-oval, Hypericin enthaltend - Heilpflanze!
Vorkommen: auf feuchten, kalkarmen Böden - Hochstaudenfluren, Magerwiesen, Magerweiden, Lichtungen, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni -August

Berg-Johanniskraut
MerkmaleBlüten mehrere in kurzem, dichtem Stand, Kelchblätter wie auch Laubblätter mit dunklen Drüsenpunkten, Laubblätter oval, gegenständig, im Gegensatz zu den anderen Johanniskräutern keine Bedeutung als Heilpflanze!
Vorkommen:  an trocken-warmen Orten - Rasen, Büsche, Buschränder, Laubwälder, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juni - August; Überwinterung bedeckt von Laub und Erdmaterial!

Alpen-Sonnenröschen
MerkmaleBlüten sonnengelb (Name!), zahlreiche Staubblätter, Laubblätter oval bis schmal, behaart, wie auch Stängel, dessen Äste leicht filzig, Zwergstrauch, bis ca. 15cm hoch wachsend
Vorkommen: auf kalkreichen Böden an sonnigen Lagen - alpine Matten, Felsspalten,Geröllfluren, alpine Schotterbänke, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juni - August

Gewöhnliches Sonnenröschen
MerkmaleBlüten sonnengelb (Name!), mit zahlreichen Staubblättern, UV-Licht stark reflektierend (Sichtbarkeit für Bestäuber), Laubblätter schmal, gegenständig, ledrig, unten etwas filzig, niederer breit wachsender Halbstrauch!
Vorkommen: meist auf kalkreichen, steinigen Böden an trockenen Orten - Bergmatten, Trockenrasen, an Felsblöcken, bis ca. 2100m
Blütezeit: Juni - August

Weidenblättriges Ochsenauge, Rindsauge
MerkmaleBlüten leuchtend gelb, einzeln bis wenige am Ende des Stängels, Ø bis ca. 6cm, Stängel meist behaart, Laubblätter wechselständig am Stängel, untere gestielt, bis ca. 60cm hoch wachsend - wärmeliebend!
Vorkommen: auf eher kalkhaltigen, trockenen Böden - Magerrasen, Magerwiesen, Weiden, Steinhalden, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - ca. August

Gelber Eisenhut
MerkmaleBlüten hellgelb, in lockerer Traube, oberes Kronblatt viel höher als breit, Stängel fein behaart, Laubblätter tief handförmig, Wuchshöhe bis ca. 1.5m - stark alkaloidhaltig - ähnlich dem blauen Eisenhut!
früher als Wolfsgift verwendet - daher weiterer Name Wolfs-Eisenhut!
Vorkommen: auf nährstoffreichen Böden - Weiden, Staudenfluren, Buschränder, Schluchtwälder, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juni - ca. August

Echter Steinklee, Gelber Steinklee
MerkmaleBlüten hängend, in langem, traubigem Stand, sehr nektarreich, Stängel aufrecht und verzweigt, beblättert, Laubblätter gefiedert, 3-teilig, Wuchshöhe bis über einen Meter!
wie der weisse Steinklee Tiefwurzler! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf leicht kalkhaltigen Böden - Unkrautfluren, Wegränder, Steinbrüche, Ufer, Schuttplätze
Blütezeit: Juni - August

Rainfarn
MerkmaleBlüten in dichten, doldigen Rispen, ohne Zungenblüten, Laubblätter gefiedert, farnähnlich (Name!), grundständig sowie am Stängel (Halbrosettenpflanze), kann Wuchshöhen bis über einen Meter erreichen!
Vorkommen: auf nährstoffreichen, humosen Böden - Staudenfluren, Schuttplätze, Waldschläge, Dämme, Uferbereiche - wuchernd!
Blütezeit: Juni - August

Wald-Scheinmohn
MerkmaleBlüten gelb bis gelb-orange, einzeln aus den Blattachseln, Laubblätter fiederschnittig, grundständig sowie am Stängel, Horste bildend (spezielle Wuchsform - Sprossbüschel mit vielen aneinanderstehenden Trieben)!
Vorkommen:  auf feuchten, steinigen Böden an schattigen Orten - Wälder, Waldränder, Buschfluren
Blütezeit: Juni - August

Braunklee
MerkmaleBlüten bis zu 60 in köpfchenförmigem Stand, im Frühstadium goldgelb, danach braun (Name!), Laubblätter 3-teilig, wechselständig, Stängel niederliegend bis aufrecht, wertvolle Futterpflanze (Eiweissgehalt!)
Vorkommen: auf kalkhaltigen, feuchten und humosen Böden - Bergweiden, Bergwiesen, Kalksteinfluren, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juni - August

Rhätischer Alpenmohn
MerkmaleBlüten gelb bis dunkelgelb, 4 Kronblätter, Laubblätter gefiedert, grundständig, mit Rosetten, Stängel behaart, lange Pfahlwurzel ➔ Schuttpflanze!
Vorkommen: auf kalkhaltigen Böden - Fels- und Steinschutt, Geröllhalden, steinige Rasen, bis ca. 2600m - Ostalpenpflanze!
Blütezeit: Juli - August

Gletscher-Tragant
MerkmaleBlüten blassgelb, nickend, in ähriger Traube, Laubblätter unpaarig gefiedert, bläulich-grün, Stängel aufrecht, Tiefwurzler! mehr Infos dazu ➔ PDF! Bestäuber wegen des Blütenbaus nur langrüsselige Insekten wie Hummeln und Schmetterlinge!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, feuchten Böden - Bergwiesen, Rasen, Matten, Wildheuplanggen, bis ca. 2600m
Blütezeit: Juli - August

Milder Mauerpfeffer
MerkmaleBlüten mit 5 zugespitzten Kronblättern, Laubblätter dickfleischig, wulstig, ca. 8-10mm lang, kleiner Höcker am Grund, Blattsukkulente wie alle Mauerpfeffer (Blätter mit Fähigkeit, Wasser einzulagern als Vorrat)!
➔ Anpassung an Lebensraum! Laubblätter geruchslos im Gegensatz zum scharfen Mauerpfeffer! Vorkommen: auf trockenen, sandigen Böden an warmen Orten - Felsfluren, Rasen, Mauern, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juli - August

Scharfer Mauerpfeffer
MerkmaleBlüten mit spitzen Kronblättern, Laubblätter dickfleischig, nur ca. 4-5mm gross, am Stängel, sukkulent wie bei allen Mauerpfeffer (Blätter mit Fähigkeit, Wasser einzulagern als Vorrat)! Stängel verzweigt
Vorkommen: auf steinigen, trockenen Böden an warmen Orten - an und auf Trockenmauern, Kies, Felsen, Schotterbänke, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - August/September

Kriechende Nelkenwurz
MerkmaleBlüten Ø bis ca. 4cm, einzeln am Stängel, Laubblätter in Rosette, gefiedert, jene am Stängel ebenso, kleiner, bis ca. 10cm hoch wachsend (Standort!), Spezialist im Kriechen durch fliessenden Schutt (Name!) - Schuttkriecher! mehr Infos dazu ➔ PDF! kräftiges Rhizom und bis 1m lange Wurzelausläufer!
Vorkommen: auf steinigen Böden - Felsschutt, Schutt- und Geröllfluren, Moränen, bis ca. 3500m
Blütezeit: Juli - August

Gewöhnliche Berg-Nelkenwurz
MerkmaleBlüten sonnengelb, einzeln, Laubblätter in Rosette, gefiedert, mit grossem Endblatt, am Rand behaart, Pfahlwurzel! im Gegensatz zur kriechenden Art ohne Ausläufer! Wurzeln Eugenol enthaltend (Nelkenöl)!
Vorkommen: auf steinigen, lehmigen Böden - Magerwiesen, Magerweiden, Rasen, Zwergstrauchheiden, bis ca. 2800m
Blütezeit: Mai - August

Echte Nelkenwurz
MerkmaleBlüten blassgelb, strahlig ausgebreitet, Kelch behaart, Laubblätter am Grund lang gestielt, gefiedert, 3-teilig, am Stängel, Wurzeln wie bei der Berg-Nelkenwurz Eugenol enthaltend (Nelkenöl)!
Vorkommen: auf nährstoffreichen, frischen Böden an schattigen Orten - Mischwälder, Wald- und Buschränder, Ruderalflächen, bis ca. 1700m
Blütezeit: Juni - August

Gelber Fingerhut
MerkmaleBlüten dicht in Traube, innen behaart und fleckenlos im Vergleich zum grossbl. Fingerhut, Krone fingerhutähnlich (Name!), Laubblätter gesägt, fein behaart, wechselständig, bis ca. 80cm hoch wachsend,
Laubblätter giftig - enthalten Herzglycoside (Einsatz in Medizin)!
Vorkommen: auf eher kalkhaltigen, steinigen Böden, Waldwiesen, Waldränder, Lichtungen, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juni - August

Grossblütiger Fingerhut
MerkmaleBlüten behaart, bis über 20 in traubigem, einseitigen Stand, innen mit brauner Zeichnung, Laubblätter in Rosette und am Stängel, Wuchshöhe bis gut 1m! Blattrosette als erstes entstehend, daraus später der Spross!
Vorkommen: auf lehmigen, stickstoffreichen, feuchten Böden - Weiden, Staudenfluren, Waldlichtungen, Waldränder, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni - August

Glatt-Brillenschötchen
MerkmaleBlüten zahlreich in lockerem, traubigem Stand, Stängel oben verzweigt, Laubblätter untere in Rosette, länger, gestielt, wenige kleinere am Stängel ➔ Halbrosettenpflanze! Früchte brillenförmige Spaltfrucht (Name)!
Schuttpflanze mit starkem Wurzelsystem! mehr Infos ➔ PDF!
Vorkommen: auf steinigen Böden - Rasen, Schutt, steinige Weiden, Geröll, bis ca. 2600m
Blütezeit: Juni - August

Zottiges Habichtskraut
MerkmaleBlüten in hellgelben Köpfen, Laubblätter blaugrün, am Grund sowie am Stängel, Kelch, Stängel und Laubblätter mit langen, weissen Haaren (Name!)
➔ Behaarung: Schutz und reduziert Verdunstung (Anpassung an Trockenheit im alpinen Lebensraum)!
Vorkommen: auf kalkreichen, steinigen Böden an alpinen Lagen - Felsen, Felsschutt, Magerrasen, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - August

Moschus-Steinbrech
MerkmaleBlüten mattgelb-grünlich, mehrere am Stängelende, Laubblätter schmal, vorne gezähnt, in Rosette, dichte Polster bildend, moschusartiger Geruch (Name)!
Vorkommen: auf kalkhaltigen wie auch kalkarmen Böden - steinige Rasen, Felsschutt, Steinfluren, Schneetälchen, bis ca. 4000m
Blütezeit: Juli - August

Färber Hundskamille, Färber-Kamille
MerkmaleBlüten goldgelb, einzeln, Röhrenblütenkorb kugelig, früher zum Färben verwendet (Name!), Laubblätter fein gefiedert, Stängel behaart, Halbrosettenpflanze (Laubblätter in Rosette sowie am Stängel)!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, trockenen Böden - Trockenrasen, trockene buschige Weiden, Wiesen, Wegränder, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni - August

Gewöhnlicher Odermennig
MerkmaleBlüten in ährenförmiger langer Traube, pollenreich, Laubblätter wechselständig, gefiedert, unten dicht beieinander, behaart, wie auch Stängel,
besitzt Rhizom! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf trockenen Böden an sonnigen Orten - Wiesen, Gebüschränder, bis ca. 1700m
Blütezeit: Juni - August

Hahnenfuss-Hasenohr
MerkmaleBlüten mattgelb, in 3-15-strahliger Dolde, Kelchblätter die Blüte überragend, Grundblätter schmal, zugespitzt, obere stängelumfassend, ganze Pflanze kahl (unbehaart)
Vorkommen: auf eher kalkhaltigen, frischen, lehmigen Böden - steinige Rasen, Alpwiesen, Felsen, Matten, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juli - August

Krainer Greiskraut
MerkmaleBlüten dunkelgelb, in doldentraubigem Stand, Stängel und Laubblätter filzig, kerbig eingeschnitten, lappig, Grundblätter in Rosette, Stängelblätter wechselständig (Halbrosettenpflanze)! Unterart des grauen Greiskrauts!
Vorkommen: auf kalkarmen, steinigen Böden - Magerrasen, Schuttfluren, Steinhalden, Moränen, bis ca. 2400m
Blütezeit: Juli - August

Gewöhnlicher Hornklee
MerkmaleBlüten mehrere in kopfartigem Stand, oberes Blütenblatt aufwärts gerichtet, nektarreich, Laubblätter mehrfach geteilt, leicht blau-grün, am Stängel, dieser verzweigt
wertvolle Futterpflanze für Schmetterlinge und andere Insekten - besonders für verschiedene Bläulinge!
Vorkommen: auf halbtrockenen, lehmigen Böden - Wiesen, Rasen, Böschungen, Schutthalden, bis ca. 2200m
Blütezeit: Mai/Juni - ca. August

Gewöhnlicher Gilbweiderich
MerkmaleBlüten in Rispen in den oberen Blattachseln, in Mitte etwas rötlich, mit Öl statt Nektar: Schenkelbienen können das Öl zu Pollenbrei verarbeiten als Futter für ihre Larven, Laubblätter drüsig, behaart, gegenständig
Vorkommen: auf feuchten, humosen Böden - Waldlichtungen, Wiesen, Sumpfgebüsche, Buschfluren, Bach- und Flussufer
Blütezeit: Juni - August

Wald-Wachtelweizen
MerkmaleBlüten goldgelb bis rötlich-gelb, meist zu zweit in Blattachseln, Blütenschlund offen, Oberlippe behaart, Laubblätter recht schmal, gegenständig, Halbschmarotzer! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkarmen, frischen Böden an halbschattigen Orten - lockere Nadelwälder, Waldränder, Lichtungen, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - August

Alpen-Kratzdistel
MerkmaleBlüten blassgelb, in dichten Köpfen, dornige spitze Hochblätter, Laubblätter tief gefiedert, steif, reich an starken Dornen (Schutz vor Frass!), Stängel dick, stark beblättert,
Bodenfestiger! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf nährstoffreichen, feuchten Böden - Weiden, Gesteinsschutt, Hochstaudenfluren, bis ca. 2800m
Blütezeit: Juli - September

Alpen-Wundklee
MerkmaleBlüten zahlreich in dichtem, köpfchenförmigem Stand, Kelch behaart, Laubblätter am Stängel gefiedert, Grundblätter weniger, wegen Inhaltsstoffen einst als Wundheilmittel im Einsatz (Name!)
Vorkommen: auf kalkhaltigen, steinigen Böden an warmen Orten - Rasen, Weiden, Gesteins- und Felsschutt, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juli - ca. anfangs September

Echter Wundklee
MerkmaleBlüten hell- bis orangegelb, in Köpfchen, Kelch behaart, Laubblätter 4-paarig, gefiedert, Endblatt grösser, Stängel aufrecht, altes Wundheilmittel wie Alpenwundklee, Bodenfestiger! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, trockenen Böden an sonnigen Orten - Wiesen, Wegränder, Brachflächen, Raine, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni - August

Bach-Steinbrech
MerkmaleBlüten gelb bis hell-orange, in lockerem Stand, behaart, Stängel recht verzweigt, locker beblättert, Laubblätter dunkelgrün, fleischig, bewimpert, rasiger, teppichartiger Wuchs!
Vorkommen: auf nassen, steinigen, eher kalkhaltigen Böden - Schutt- und Kiesbänke, feuchter Fels, Quellfluren, Bachufer, bis ca. 2800m
Blütezeit: Juni - August

Fuchs-Greiskraut
MerkmaleBlüten in doldig-rispigen Ständen, auf oben verzweigtem Stängel, Laubblätter zahlreich am Stängel, gestielt, länglich, gezähnt, bis über 1.5m hoch wachsend
Vorkommen: auf nährstoffreichen, humosen, feuchten Böden - Mischwälder, Waldschläge, Weiden, Buschränder, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juli - September

Jakobs-Greiskraut
MerkmaleBlüten zahlreich in schirmigem Stand, Laubblätter fiederteilig, im 1. Jahr entsteht Blattrosette, im 2. Jahr der Spross mit blühenden Trieben, wegen bitterem Geschmack vom Vieh gemieden
Vorkommen: auf frischen, humosen, lehmigen Böden - Wiesen, Weiden, Magerrasen, Staudenfluren, Brachflächen
Blütezeit: Juni - August

Grosses Flohkraut
MerkmaleBlüten in halbkugeligen Köpfchen, kurz gestielt, in den oberen Blattachseln, Laubblätter wechselständig, etwas gewellt, oval, behaart, wie auch Stängel, dieser wenig verzweigt
Blüten mit hohem Gehalt an ätherischen Ölen!
Vorkommen: auf feuchten, mässig nährstoffreichen Boden - Wiesen, Uferbereiche, Auen, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni/Juli - ca. August

Raue Gänsedistel
MerkmaleBlüten hellgelb, in rispigem Stand, Laubblätter wechselständig, eingeschnitten, glänzend und dornig (Name!), Stängel dick, oben ästig, enthält Milchsaft! im Gegensatz zur Kohl-Gänsedistel nicht-gefiederte Laubblätter!
Vorkommen: auf feuchten Böden - Wegränder, Schuttplätze, Buschränder, Äcker, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juni - September

Riesen-Goldrute, Späte Goldrute
MerkmaleBlüten zahlreiche kleine Körbchen in rispigem Stand, Stängel dicht beblättert, Laubblätter gegenständig, bis 2m hoch wachsend (Name!), aus Übersee eingewandert - wie die meisten Goldruten invasiver Geophyt!
Vorkommen: auf feuchten, lehmhaltigen Böden - lichte Auenwälder, Flussufer, Schuttplätze, Ackerränder
Blütezeit: Juli - September

Gewöhnliche Goldrute
MerkmaleBlüten in lockerer Rispe, Laubblätter wechselständig, unten gestielt, oben sitzend, schmal, bis ca. 80cm hoch wachsend, wie die Riesen-Goldrute Neophyt!
Vorkommen: auf steinig-lockeren, trockenen Böden - Buschränder, Laubmischwälder, Rasen, Strauchheiden, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juli - Ende August

Klebriger Salbei, Kleb-Salbei
MerkmaleBlüten in Scheinquirle, mit grosser Oberlippe, Blüten, Stängel und Blätter klebrig behaart (Name!), Blüten mit sog. Hebelmechanismus (Oberlippe klappt auf Insekt und streift auf ihm den Pollen ab)!
Vorkommen: auf feuchten, lehmigen Böden - lockere Misch- und Schluchtwälder, Kahlschläge, Lichtungen, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni - September

Kleinblütiges Springkraut
MerkmaleBlüten klein, hellgelb, mit Sporn nach hinten, in lockerem traubigem Stand, Laubblätter eiförmig, zugespitzt, wechselständig, Stängel verzweigt, bis ca. 60cm hoch wachsend,
Neophyt, aber ohne invasiven Charakter!
Vorkommen: auf kalkarmen, feuchten Böden an schattigen Orten - Wälder, Waldränder, Auen, bis ca. 1300m
Blütezeit: Juni - September

Gold-Fingerkraut
MerkmaleBlüten goldgelb, innen mit orangem Saftmal, Blätter herzförmig, Laubblätter handförmig, 5-teilig (Name!), Rand behaart, Stängel verzweigt, stark beblättert
Vorkommen: auf trockenen, kalkarmen, eher lehmigen Böden - Wiesen, Weiden, Zwergstrauchheiden, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - August