ALPEN- UND BERGBLUMEN
im BERGSOMMER bis HERBST
mit Blütenfarben in ROSA-LILA-VIOLETT-Varianten - ohne Systematik - bunt gemischt, wie wir sie unterwegs antreffen und bewundern dürfen!

Alpen-Aster
MerkmaleBlüten einzeln am Stängelende, lila bis blaulila, Laubblätter grundständig, gestielt, sowie am Stängel, diese sitzend, behaart, Stängel unverzweigt und behaart, Wuchshöhe bis ca. 15cm! ➔ Anpassung an alpinen Standort!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, steinigen Böden - alpine Rasen, Weiden, Felsgrate, bis ca. 3000m
Blütezeit: Juli - ca. August

Berg-Aster
MerkmaleBlüten mehrere in doldigem Stand, am oben verzweigten Stängel, Laubblätter wechselständig, untere gestielt, obere sitzend, alle dunkelgrün, im Gegensatz zur Alpenaster bis ca. 50cm hoch wachsend! meist gruppenbildend!
Vorkommen: auf eher kalkhaltigen Böden an sonnigen Orten - Bergwiesen, Felsen, Rasen, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - August

Alpenbalsam
MerkmaleBlüten einzeln intensiv rosa, in den obersten Blattwinkeln, Zipfel der Blütenblätter ausgerandet, Laubblätter in Rosette gestielt, jene am Stängel, sitzend, alle behaart, wie auch Stängel, locker-rasiger Wuchs!
Vorkommen: auf kalkreichen, eher feuchten Böden - steinige Rasen, Geröll, Felsen und Felsspalten,
bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - Juli

Fleischroter Mannsschild
MerkmaleBlüten hellrosa mit gelbem Schlund, auf behaartem kurzem Stängel, Laubblätter klein, in Rosette, fein behaart und bewimpert, bis ca. 8cm hoch wachsend (Zwergwuchs ➔ Anpassung an alpinen Standort)!
Vorkommen: auf kalkarmen, feuchten Böden - Felsfluren, Schutt, Rasen, bis ca. 3000m - vor allem im südwestlichen Alpenraum!
Blütezeit: Juli - August

Alpen-Distel, Berg-Distel
MerkmaleBlüten einzeln an verzweigtem Stängelende, Laubblätter gefiedert, gezähnt, untere grundständig, Stängel stachellos, etwas bogig aufsteigend, nur unten beblättert - formvariabel betr. Fiederung der Laubblätter!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, frischen Böden - Bergweiden, Halbtrocken- und Magerrasen, Schuttfluren, Staudenfluren, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - ca. August

Stängellose Kratzdistel
MerkmaleBlüten einzeln, stängellos (Name!), Blüte direkt auf Blattrosette, selten auf sehr kurzem Stängel, Kelch kurz-stachelig, Laubblätter in Blattrosette, gebuchtet, stark dornig!
Vorkommen: auf eher trockenen, lehmigen Böden an warmen Orten - magere Wiesen, Weiden, Rasen, bis ca. 1700m
Blütezeit: Juni - Juli

Bartnelke
MerkmaleBlüten bis zu 30 büschelartig gehäuft, Kelchblätter zugespitzt, Laubblätter in Rosette sowie gegenständig am Stängel, diese kleiner und schmal, aus Blattrosette erst im 2. Jahr die Blütentriebe!
Viele Zuchtformen.
Vorkommen: Wiesen, Staudenfluren, Buschränder, Schuttareale, Hecken, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juni - August

Jupiternelke, Jupiter-Lichtnelke
MerkmaleBlüten leuchtend purpurrosa, in kopfigem Stand, Kronblätter 2-lappig, Laubblätter in Rosette sowie am Stängel, dicht weissfilzig behaart, wie auch Stängel
Vorkommen: auf steinigen, lockeren Böden an warmen Orten (Kalk und Silikat) - Bergwiesen, Weiden, Hänge, Felsen - bis ca. 2000m (Vorkommen endemisch = auf gewisse Regionen beschränkt)!
Blütezeit: Juni - Juli

Schnittlauch
MerkmaleBlüten in dichtem, kugeligem Stand (Scheindolde), Laubblätter röhrenförmig, rund, vitaminreich und würzig (seit jeher in Küche verwendet)! alle grundständig, Stängel dünn, blattlos!
Zwiebelpflanze wie alle der Familie!
Vorkommen: auf feuchtnassen Böden - sumpfige Wiesen, Flachmoore, Quellflure, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juli - August

Gebirgs-Thymian
MerkmaleBlüten zahlreich in zylindrischen Köpfen, Laubblätter gegenständig, etwas ledrig, Thymol enthaltend (beim Zerreiben typischer Thymianduft)! Stängel kantig, unten holzig, bodendeckender, kriechender Halbstrauch!
Vorkommen: auf sandigen, trockenen Böden - steinige Weiden, Heiden, Trockenrasen, Gesteins- und Felsschutt, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juni - August

Akeleiblättrige Wiesenraute
MerkmaleBlüten blassrosa bis weisslich, in verzweigtem rispigem Stand, Laubblätter blaugrün, gefiedert, gelappt (derjenigen der Akelei sehr ähnlich ➔ Name!)! Stängel beblättert, bis ca. 1.2m hoch wachsend!
Vorkommen: auf feuchten, etwas kalkhaltigen Böden - Auen, Wiesen, Staudenfluren, Busch- und Waldränder,
bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - Juli

Fleischers Weidenröschen
MerkmaleBlüten hell- bis dunkelrosa, in lockerem Stand am Triebende, Stängel dicht beblättert, Laubblätter linealisch, wechselständig, Stängel niederliegend bis leicht aufsteigend
Vorkommen: auf kalkarmen, kiesigen, sandigen Böden - Flussschotter, Feuchtschutt, Geröll, Moränen, bis ca. 2400m - Erstbesiedler auf Kies und Kiesbänken; auf natürlich laufende Bergbäche angewiesen!
Blütezeit: Juli - August

Schmalblättriges Weidenröschen
MerkmaleBlüten zahlreich in langer Traube, Staubfäden hängend, Laubblätter schmal, lang, zahlreich am Stängel, Wuchshöhe bis 1.8m - kriechendes Rhizom! mehr Infos dazu ➔ PDF! Bodenfestiger! Selten, aber auch vorkommend: Variante mit weissen Blüten! Haupt-Futterpflanze für die Raupen des Labkrautschwärmers!
Vorkommen: auf kalkarmen Böden - lichte Gebüsche, Waldschläge, Stauden- und Ruderalfluren, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juli - anfangs September

Zottiges Weidenröschen
MerkmaleBlüten mit weissem Schlund, einzelne in lockerer Traube, Stängel dicht behaart, verzweigt, Laubblätter ebenso behaart (Name)! wie schmalblättrige Art auch Futterpflanze u.a. der Raupe des Labkrautschwärmers!
Vorkommen: auf leicht kalkhaltigen, lehmigen Böden - Buschsäume, Buschhänge, Staudenfluren, Quellfluren, bis ca. 1400m
Blütezeit: Juli - August

Gefleckte Taubnessel
MerkmaleBlüten in Quirlen, übereinander in den Blattachseln, Unterlippe gefleckt, Oberlippe dicht behaart, Nektar nur von langrüsseligen Insekten, wie z.B. Schmetterlinge, erreichbar! Laubblätter brennnesselartig, aber ohne Brennhaare (Name Taubnessel), Stängel 4-kantig
Vorkommen: auf feuchten Böden an halbschattigen Orten - Auenwälder, Ufergebüsche, Stauden- und Krautfluren
Blütezeit: Juni - August

Schmalblättriger Hohlzahn
MerkmaleBlüten auf Unterlippe mit hellen Flecken, Kelch fein behaart, Laubblätter schmal-lineal, am Stängel, dieser kantig und meist langästig verzweigt
Vorkommen: auf warmen, trockenen, steinigen Böden - Geröllhalden, Schuttfluren, Schutthalden, Buschränder, bis ca. 1700m
Blütezeit: Juni - August

Wiesen-Knöterich
MerkmaleBlüten sehr klein, in dichter, längerer Scheinähre, Stängel unverzweigt, aufrecht, Laubblätter unten gestielt, oben sitzend
Vorkommen: auf feuchten, nährstoffreichen Böden an hellen Orten - Wiesen, Matten, Zwergstrauchheiden, Auen, bis ca. 2200m
Blütezeit: Mai/Juni - August

Roter Fingerhut
MerkmaleBlüten zahlreich in Traube, Krone mit Flecken auf Unterlippe, fingerhutähnlich (Name!), Laubblätter grundständig wie auch am Stängel ➔ Halbrosettenpflanze! Alle Pflanzenteile hoch giftig (in Medizin im Einsatz)!
Vorkommen: auf kalkarmen, lockeren Böden - Bergwiesen, Kahlschläge, Waldwege, Buschfluren, Lichtungen, Böschungen, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni - August

Kalk-Polsternelke
MerkmaleBlüten klein, einzeln auf ganz kurzen Stielen, Laubblätter ledrig, bewimpert, Pflanze dichte, moosartige Polster bildend (Name!) Wuchshöhe (nur bis ca. 5cm) und Polsterwuchs (bis zu 1m² Fläche möglich) sind Anpassungen an alpinen Lebensraum!
Vorkommen: auf kalkreichen, steinigen Böden - Magerrasen, Schutthalden, Grate, bis ca. 3000m
Blütezeit: Juli - August

Kiesel-Polsternelke
MerkmaleBlüten klein, einzeln an ganz kurzem Stiel, Laubblätter ledrig, winzig, viele am Stängel, dichte, flache Polster bildend (Name!)  Wuchshöhe (nur bis ca. 5cm) und Polsterwuchs (bis zu 1m² Fläche möglich) sind Anpassungen an alpinen Lebensraum!
Vorkommen: auf kalkarmen, steinigen Böden - Felsfluren, Steinblöcke, Rasen, Grate, bis ca. 3500m
Blütezeit: Juli - August

Gegenblättriger Steinbrech
MerkmaleBlüten einzeln auf Stängel, oft Blütenpolster bildend, niederliegende Triebe, Laubblätter in Rosette, immergrün, bewimpert, Pflanze nur ca. 5cm hoch wachsend (Anpassung an alpinen Standort)! erträgt Temperaturen bis –40°C! bis in höchste Höhen vorkommend wie u.a. der Gletscher-Hahnenfuss!
Vorkommen: auf feuchten, steinigen Böden - Schuttfluren, Rasen, Felsen, Moränen, bis ca. 3500m
Blütezeit: Juni - August

Alpenhelm
MerkmaleBlüten mit helmförmiger Oberlippe (Name!), einzeln in oberen Blattachseln, Laubblätter zahlreich am Stängel, gegenständig, ganze Pflanze behaart - arktisch-alpine Pflanze!
Halbschmarotzer! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf feucht-nassen, steinigen Böden - Wiesen, Quellfluren, Bachufer, Flachmoore, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juli - August

Alpenazalee, Gämsheide
MerkmaleBlüten rosa bis rot, klein, Kronblätter verwachsen, Laubblätter oval, ledrig, immergrün, zahlreich am Stängel, dieser niederliegend, stark verzweigt, sehr kälte- und windresistent!
Vorkommen: auf kalkarmen, trockenen Böden - felsige Rasen, exponierte Grate, Hänge, Zwergstrauchheiden, bis ca. 3000m
Blütezeit: Juli - August

Alpen-Klee
MerkmaleBlüten gestielt, 10-15 in halbkugeligen Köpfen, Laubblätter mit 3 Teilblättchen (Klee-typisch), alle grundständig, Tiefwurzler mit bis zu 1m langer Pfahlwurzel! mehr Infos dazu ➔ PDF!
beliebte Futterpflanze bei Murmeltieren, Gämsen und Schafen!
Vorkommen: auf kalkarmen Böden - Rasen, Matten, Zwergstrauchheiden, bis ca. 2600m
Blütezeit: Juni - August

Alpen-Süssklee
MerkmaleBlüten nickend, kurz gestielt, bis zu 30 einzelne in Traube, Laubblätter unpaarig gefiedert, ganzrandig, Stängel kantig, bis ca. 30cm hoch wachsend, Tiefwurzler mit langer Pfahlwurzel! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkhaltigen Böden an sonnigen Lagen - Magerrasen, Matten, Bergweiden, Zwergstrauchheiden, bis ca. 2800m
Blütezeit: Juli - August

Alpen-Mannsschild, Gletscher-Mannsschild
MerkmaleBlüten mit gelbem Schlund, einzeln, kurz gestielt, Laubblätter klein, behaart, in Rosetten, flache Polster bildend, nur ca. 5-6cm hoch wachsend (Anpassung an alpinen Lebensraum)! gehört zu den 10 bis auf höchste Höhen blühenden Pflanzen - wie u.a. auch der Gletscher-Hahnenfuss!
Vorkommen: auf kalkarmen, (lang schneebedeckten) Böden - Schutt, Moränen, Rasen, Felsspalten, bis ca. 4200m
Blütezeit: Juli - August

Kerners Läusekraut
MerkmaleBlüten dunkelrosa bis purpurrot, in kopfigem Stand, Oberlippe schnabelförmig, Laubblätter gefiedert, gezähnt, alle in Rosette, oft dunkel-violett überlaufen, Wuchshöhe bis ca. 15cm!
wie alle Läusekrautarten Halbschmarotzer! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkarmen, steinigen Böden - Felsschuttfluren, Weiden, Steinschutt, Magerrasen, bis ca. 3200m
Blütezeit: Juli - August

Quirlblättriges Läusekraut
MerkmaleBlüten zahlreich in dichter Traube, oberes Kronblatt gestutzt, Laubblätter gezähnt, grundständig sowie quirlartig am Stängel (Name!), dieser behaart, bis ca. 20cm hoch wachsend
wie alle Läusekrautarten Halbschmarotzer! mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, steinig-humosen Böden - feuchte Rasen, Bergwiesen, Weiden, bis ca. 2800m
Blütezeit: Juli - August

Kriechende Hauhechel
MerkmaleBlüten locker in den Blattachseln, Kelch dicht behaart, Laubblätter 3-teilig, drüsig behaart, gezähnt, Stängel mit Ausläufern, schwach dornig, ebenfalls drüsig behaart, etwas buschiger Wuchs mit Kleinstrauch-Art!
Vorkommen: auf lehmigen, nährstoffreichen Böden - trockene Weiden, Trockenrasen, Riedwiesen, bis ca. 1800m - recht verbreitet!
Blütezeit: Juni - Juli

Berg-Esparsette
MerkmaleBlüten rosa bis purpurrosa, mit dunkelrosa Streifen, in längerer ähriger Traube, Laubblätter unpaarig gefiedert, glattrandig, bis ca. 30cm hoch wachsend, sehr ähnlich der Saat-Esparsette, welche höher wächst und nur im Tal vorkommt!
Vorkommen: auf kalkhaltigen Böden an sonnigen Lagen - Bergwiesen, Bergweiden, Matten, Rasen, bis ca. 2400m
Blütezeit: Juni - August

Kartäuser-Nelke
MerkmaleBlüten in köpfchenförmigem Stand, vorne grob gezähnt, dunkle Hüllblätter, auf Grund der engen Kronröhre Bestäubung vor allem durch Tagfalter! Laubblätter lang, lineal, dunkelgrün, kahl
Vorkommen: auf trockenen Böden (Kalk und Silikat) an sonnigen Orten - Rasen, Heiden, Auen, Felsen, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - August

Hundsrose
MerkmaleBlüten hellrosa, in der Mitte heller, meist einzeln, Laubblätter unpaarig gefiedert, gesägt, dunkelgrün, über 2m hoch locker und mit bogigen Ästen wachsender Strauch! Früchte (Hagebutten) sind Vitamin-C-Bombe!
Vorkommen: auf eher trockenen, lehmigen aber auch steinigen, sandigen Böden - Staudenfluren, Buschränder, Waldränder, Auen, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juni - Juli

Echter Beinwell, Gemeiner Beinwell, Wallwurz
MerkmaleBlüten röhrenförmig, hängend, gestielt, Laubblätter borstig behaart, wechselständig, oben kleiner, Stängel ebenfalls borstig, rübenartiges Rhizom bis über 1.5m tief - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Wurzeln und Blätter seit jeher für Pflanzenheilmittel im Einsatz, u.a. ➔ in Wallwurzsalbe für Muskeln und Gelenke! Vorkommen: auf feuchten, lehmigen Böden - Wiesen, Waldränder, Buschfluren, Auen
Blütezeit: Juni - September

Acker-Witwenblume
MerkmaleBlüten in Köpfen mit bis zu 50 Einzelblüten, Staubblätter rötlich, Laubblätter mehr oder weniger fiederspaltig, gegenständig, wertvolle Nahrungsquelle für Bienen und viele Schmetterlinge - das Widderchen ist oft auf der Blüte zu sehen!
Vorkommen: auf nähstoffreichen Böden - Wiesen, Wegränder, Äcker, Buschsäume, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juni - August

Glanz-Skabiose
MerkmaleBlüten zahlreich in köpfchenförmigem Stand, dieser einzeln am Stängelende, Laubblätter in einer Rosette, diese leicht glänzend (Name!), sowie am Stängel, diese fiederschnittig, zugespitzt, bis ca. 50cm hoch wachsend
Vorkommen: auf kalkhaltigen Böden - Magerrasen, Magerweiden, felsige Hänge, Felsschutt, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juli - September

Skabiosen-Flockenblume
MerkmaleBlüten in Köpfchen, einzeln, Farbe variert von dunkellila bis purpurn, Hüllblätter gefranst, Laubblätter fiederteilig, leicht ledrig, Stängel kantig, Wuchshöhe bis 1m möglich! kräftiges Rhizom - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, steinigen, trockenen Böden - Wiesen, Rasen, Wildheuplanggen, Staudensäume, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juni - August

Wiesen-Flockenblume
MerkmaleBlüten aus zahlreichen Röhrenblüten bestehend, am Rand vergrössert, Laubblätter oben wechselständig, ungeteilt, jene unten fiederteilig, Wuchshöhe bis ca. 70cm!
mit langer Blütezeit bis Herbst wertvolle Nahrungsquelle u.a. für Schmetterlinge!
Vorkommen: auf lehmhaltigen, frischen Böden an warmen Orten - Wiesen, Weiden, Hänge, bis ca. 1600m
Blütezeit: Mai/Juni- ca. September/Oktober

Klettendistel, Kletten-Ring-Distel
MerkmaleBlüten purpur-violett, mehrere in rispenartigem Stand, im Vergleich zur Kleinen Klette ohne Widerhaken, Laubblätter am Stängel, unterseits etwas graufilzig, weich dornig am Rande, Stängel kurz-stachelig, bis über 1m!
Vorkommen: auf feuchten, nährstoffreichen, tonhaltigen Böden - Alpweiden, Ufergebiete, Auen, Buschränder, Staudenfluren, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - August

Wilde Platterbse
MerkmaleBlüten wenige in traubigem Stand, Laubblätter schmal, lang, gefiedert mit Ranke, Stängel kantig, verzweigt, kletternd an anderen Pflanzen hochwachsend, Tiefwurzler - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf halbtrockenen, nährstoffreichen, humosen Böden - Böschungen, Waldränder, lockere Gebüsche und -Ränder, Lichtungen, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juni - August

Deutscher Fransenenzian, Deutscher Kranzenzian
MerkmaleBlüten mit 5 Kronblättern (im Gegensatz zum Feldenzian mit 4!), lila bis rotlila, Blütenschlund fransig (Name!), Stieltellerblüten (Blütenblätter meist flach ausgebreitet als Landeplatz für Bestäuber!), Laubblätter dunkelgrün, kreuzgegenständig
Vorkommen: auf kalkreichen, trockenen Böden - Weiden, Matten, Rasen, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juli - Oktober

Feld-Kranzenzian
MerkmaleBlüten mit 4 Kronblättern (im Gegensatz zum Fransenenzian mit 5!), lila bis blaulila, in doldiger Traube, Blütenschlund lang bärtig, Laubblätter grundständig sowie am Stängel, dieser oben verzweigt
Stieltellerblüten (Blütenblätter meist flach ausgebreitet als Landeplatz für Bestäuber!)
Vorkommen: auf eher kalkarmen, lehmigen Böden - Bergwiesen, Berweiden, Matten, Magerrasen, bis ca. 2800m
Blütezeit: Juli - Oktober

Einköpfiges Berufkraut
MerkmaleBlüten in einem Köpfchen am Stängelende, Hüllblätter dicht-wollig behaart, Laubblätter länglich, grundständig, bewimpert - unterscheidet sich vom ähnlichen Alpen-Berufkraut durch wolligen Kelch, dem einblütigen Stängel (Name!) und dem kleineren Wuchs!
Vorkommen: uf kalkarmen, steinigen Böden - Gesteinsfluren, Matten, Grate, bis ca. 3200m
Blütezeit: Juli - August

Alpen-Berufkraut
MerkmaleBlüten fadenförmig, in Köpfchen, eines bis mehrere am Stängel, Laubblätter alle grundständig, fein behaart, wie auch Rest der Pflanze, Stängel verzweigt, höher wachsend als das einköpfige!
Vorkommen: auf kalkarmen wie auch kalkhaltigen, trockenen, steinigen Böden - Bergwiesen, Weiden, Rasen, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juli - August

Türkenbund
MerkmaleBlüten gross, bis 10 und mehr in rispigem Stand, nickend, Hüllblätter nach aussen gebogen, dunkel gefleckt, für Schwärmer beliebte Nektarquelle, da freischwebendes Saugen an Blüten! Laubblätter in Scheinquirlen
Vorkommen: auf kalkhaltigen wie auch kalkarmen, frischen, lehmigen Böden - Bergwiesen, Matten, Mischwälder, Staudenfluren, bis ca.2000m
Blütezeit: Juni - August

Nesselblättriger Ehrenpreis
MerkmaleBlüten klein, lila bis rosa, in lockerem, traubigem Stand, Laubblätter Brennessel-ähnlich (Name!), gegenständig und sitzend, zahlreich am Stängel, dieser fein behaart
Vorkommen: auf kalkhaltigen Böden an schattigen Orten - Bergwälder, Schluchtwälder, Staudenfluren, bis ca. 1700m - nur an Lagen mit relativ konstanter Luftfeuchtigkeit ➔ typische Bergwaldpflanze!
Blütezeit: Juni - Juli

Alpen-Steinquendel
MerkmaleBlüten 2-lippig, unten mit weissen Flecken, in Quirlen in oberen Blattachseln, wegen Blütenbau (Kronröhre) Nektar nur für langrüsselige Insekten erreichbar (Hummeln, Schmetterlinge u.a.)!
Laubblätter oval, kurz gestielt, kreuzgegenständig und zahlreich am Stängel, dieser niederliegend bis aufsteigend
Vorkommen: auf kalkreichen Böden - steinige Rasen, Matten, Felsbänder, bis ca. 2500m
Blütezeit: Juli - September

Heil-Ziest, Echte Betonie
MerkmaleBlüten in reichblütigen, quirligen Teilblütenständen, Unterlippe zweilappig, Krone dunkelrosa, Laubblätter gezähnt, in Rosette sowie am Stängel (Halbrosettenpflanze)!
Rhizom zur Überdauerung - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkarmen Böden - feuchte Wiesen, Heiden, Flachmoore, Wälder, Waldränder, bis ca. 1800m
Blütezeit: Juni - September

Gemeiner Wirbeldost
MerkmaleBlüten in Scheinquirlen in oberen Blattachseln, Unterlippe dreiteilig, wegen langer Kronröhre Nektar nur von langrüsseligen Insekten wie u.a. Hummeln und Schmetterlingen erreichbar!
Stängel und Laubblätter behaart, diese kurz gestielt
Vorkommen: auf trockenen Böden - Waldränder, Staudenfluren, Buschränder, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juni - September

Rotes Seifenkraut
MerkmaleBlüten dunkelrosa, am Zweigende, Kelchblätter zu Röhre verwachsen, stark behaart, kriechend mit rasenbildenden Trieben, Laubblätter behaart, Wurzel seifig schäumend in Verbindung mit Wasser (Name!)
Vorkommen: an warmen, sonnigen Lagen mit etwas kalkhaltigem Untergrund - Rasen, Matten, Felsfluren, steinige Hänge, Auen, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juni - September

Grauer Alpendost
MerkmaleBlüten zahlreich in schirmartigem Stand, Laubblätter gross, ungleich gezähnt (im Gegenatz zum kahlen Alpendost), unten behaart, Stängel oben behaart, bis 1.5m hoch wachsend!
Vorkommen: auf humosen, feuchten und steinigen Böden - Hochstaudenfluren, Strauchheiden, Weiden, bis ca. 2200m
Blütezeit: Juli - September

Rossminze
MerkmaleBlüten klein und rosa, zahlreich in dichten Scheinähren, am oben rispenartig verzweigten Stängel, Laubblätter behaart, oben lang, kreuz-gegenständig, im Gegensatz zu anderen Minzen arm an Menthol!
Vorkommen: auf feuchten bis nassen Böden - oft nahe an Bächen und Flüssen, Feuchtwiesen, Weiden, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juli - September

Gewöhnlicher Blutweiderich
MerkmaleBlüten sehr zahlreich in ährigem Stand, Laubblätter oval-schmal, sitzend, in Quirlen, oben wechselständig, Stängel kantig, kann bis über 1,5m hoch wachsen!
Vorkommen: auf feuchten bis nassen, sumpfigen und humosen Böden - Wiesen, Uferbereiche, Moore, Biotope, Sümpfe, bis ca. 1600m
Blütezeit: Juni - September

Hasenlattich, Pupurlattich
MerkmaleBlüten violett bis pupurrot, in lockeren Rispen, Blütenblätter meist eingerollt, Stängel reich verzweigt, Laubblätter länglich, stängelumfassend, bis 1.5m hoch wachsend!
beliebte Futterpflanze der Raupe des Lattichmönchs, ein Nachtfalter!
Vorkommen: auf eher feuchten, nährstoffreichen Böden - Wälder, Waldränder, Hochstaudenfluren, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juli - September

Wollköpfige Kratzdistel
MerkmaleBlüten violettrosa, Hüllblätter dicht spinnwebig, mit starken Stacheln, kugelig, bis 7cm (grösste der Art)! Pollen- und nektarreich (wertvolle Nahrungsquelle für Insekten)! Laubblätter fiederschnittig mit Stacheln, unterseits weissfilzig, Wuchshöhe bis ca. 1.5m!
Vorkommen: auf kalkhaltigen wie kalkarmen Böden - Bergwiesen, Weiden, Kahlschläge, Lichtungen, bis ca. 2000m
Blütezeit: Juli - September

Heidekraut, Besenheide
MerkmaleBlüten in dichter Traube, nickend, nektarreich, Laubblätter sehr klein, immergrün, zahlreich und fast lückenlos am ganzen Stängel, stark verzweigter Zwergstrauch! Tiefwurzler - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf sandig-steinigen, humosen Böden - Bergwiesen, Zwergstrauchheiden, lichte Kieferwälder, Heiden, bis ca. 2400m
Blütezeit: August - September

Herbstzeitlose
MerkmaleBlüten blassrosa bis hellviolett, krokusähnlich, Hüllblätter verwachsen, Laubblätter zungenförmig, glänzend, grundständig, alle Pflanzenteile stark giftig ➔ Colchicin, in Medizin im Einsatz u.a. zur Behandlung von Gicht!
Vorkommen: auf feuchten, nährstoffreichen Böden - Wiesen, Weiden, Riede, Auen, bis ca. 1800m
Blütezeit: August - Oktober

Echtes Tausendgüldenkraut
MerkmaleBlüten in lockerem, trugdoldigem Stand, Krone stieltellerartig, Kronblätter verwachsen, Laubblätter ganzrandig, kahl, in Rosette sowie kreuzgegenständig am Stängel, dieser oben verzeigt (Halbrosettenpflanze)!
Vorkommen: auf halbtrockenen bis frischen Böden - Wiesen, Lichtungen, Gebüschsäume, bis ca. 1400m
Blütezeit: Juni - September