ALPEN- UND BERGBLUMEN
im BERGFRÜHLING bis FRÜHSOMMER
mit Blütenfarbe in WEISS-Varianten - ohne Systematik - bunt gemischt, wie wir sie unterwegs antreffen und bewundern dürfen!

Frühlings-Krokus
MerkmaleBlüten meist weiss, aber auch hell-violett, weisse teilweise mit violetten Streifen, alle einzeln und aufrecht am kurzen Stängel, Laubblätter grundständig, grasartig, oft zahlreich blühend und grössere Flächen bildend!
Vorkommen: auf eher feuchten, lockeren Böden - Fettwiesen, Weiden, bis ca. 1700m
Blütezeit: März - April/Mai

Alpen-Anemone, Alpen-Kuhschelle
MerkmaleBlüten schneeweiss, einzeln am Stängelende, Ø bis 6cm gross, Stängel und Laubblätter dicht behaart, diese doppelt-dreiteilig, gestielt, am Grund und kleinere am Stängel, Wuchshöhe bis ca. 50cm, Fruchtstand gleicht einem haarigen Kopf!
Vorkommen: vorwiegend auf kalkhaltigen Böden - steinige Rasen, Bergwiesen, Magerweiden, bis ca. 2500m
Blütezeit: Mai - Juni

Pelz-Anemone, Frühlings-Küchenschelle
MerkmaleBlüten Blüten schneeweiss, erst aufrecht, dann ausgebreitet und nickend, Hüllblätter bräunlich, fein behaart, Laubblätter grundständig, gefiedert, ganze Pflanze stark pelzig behaart - als Schutz vor Kälte beim frühen Austrieb, besonders Knospe (Name!)
Vorkommen: auf kalkarmen, eher trockenen Böden - Wiesen, Weiden, Zwergstrauchheiden, bis ca. 3000m
Blütezeit: Mai - Juni

Alpen-Gänsekresse
MerkmaleBlüten zahlreich in Dolde, auf verzweigten Stängel, Grundblätter in Rosette, gezähnt, Laubblätter zudem stängelumfassend, gezähnt (Halbrosettenpflanze)! Schuttüberkriecher wie u.a. die Alpen-Pestwurz!
mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, steinigen und feuchten Böden - Weiden, Geröll, Schutt, Kiesbänke, bis ca. 3000m
Blütezeit: Mai - ca. Juli

Silberwurz
MerkmaleBlüten einzeln auf längeren Stielen, Laubblätter dunkelgrün, gezähnt, etwas ledrig, unterseits fein weissfilzig (Name!), kriechender Zwergstrauch mit verholzten Trieben, arktisch-alpine Pflanze!
Symbiose mit Pilz (Unterstützung bei Wasseraufnahme)!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, steinigen Böden - Moränen, Schutthalden, Felsflure, Weiden, Matten, bis ca. 3000m
Blütezeit: Mai - ca. Juli

Märzenbecher
MerkmaleBlüten glockenförmig, nickend und duftend, aussen mit hellgrünem Fleck, Laubblätter linealisch am Grund, aus der Zwiebel wachsend (familientypisch)!
Vorkommen: auf feuchten, nährstoffreichen Böden - Wiesen, Schluchtwälder, Auwälder, bis ca. 1500m
(meist in Gruppen wachsend)!
Blütezeit: März - April (Vorfrühlingsanzeiger)!

Buschwindröschen
MerkmaleBlüten einzeln, ohne Kelch, zahlreiche Staubblätter, Laubblätter 3-teilig, gesägt, in Quirl im oberen Stängelbereich (Schutz der Blüte), Grundblatt erst nach Blüte da! kriechendes Rhizom - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf nährstoffreichen, lehmigen Böden - Laubmischwälder, Waldränder, Wiesen, Auen - sehr lichtbedürftig! Kaltkeimer!
Blütezeit: März - April

Christrose, Schneerose
MerkmaleBlüten einzeln auf langem Stängel, zahlreiche Staubblätter, Blütenhüllblätter beim Abblühen sich rötlich verfärbend! Laubblätter dunkelgrün, ledrig, grundständig, flach ausgebreitet! Kaltkeimer!
Vorkommen: auf etwas kalkhaltigen Böden an halbschattigen Orten - lichte Mischwälder, Wald- und Buschränder, häufig in Wäldern mit Schneeheiden!
Blütezeit: extrem früh: Januar - ca. März, oft schon im Dezember (Name!)

Fieberklee
MerkmaleBlüten in Traube, diese in den Blattachseln, Kronblätter recht gefranst, Laubblätter 3-teilig, klee-ähnlich, Wasserwurzler mit Rhizom - mehr Infos dazu ➔ PDF!
früher als Heilpflanze zur Fiebersenkung eingesetzt (Name)!
Vorkommen: auf nassen Böden - Quellsümpfe, flache Wasserstellen, nasse Wiesen, Moore - Wasserpflanze!
Blütezeit: Mai - Juni

Narzissen-Windröschen
MerkmaleBlüten mehrere in doldigem Stand, darunter fingerförmige Hochblätter (Anemonen-typisch), Grundblätter handförmig, gestielt, ganze Pflanze behaart, Stängel zottig abstehend, Wuchshöhe bis ca. 50cm!
Vorkommen: auf kalkreichen, lockeren, durchsickerten Böden - Alpwiesen, Rasen, Alpenrosenhaine, Felsschutt, bis ca. 2500m - Eiszeitrelikt!
Blütezeit: Mai - ca. Juni

Weisse Pestwurz
MerkmaleBlüten crèmeweiss, zahlreich in dichten Trauben, nur mit Röhrenblüten, Laubblätter grundständig, gezähnt, sowie schmale am Stängel, alle unterseits filzig, mattgrün - früher als Heilpflanze gegen die Pest eingesetzt (Name)!
Vorkommen: auf wechselfeuchten Böden - Bachufer, Schluchtwälder, Waldränder, Böschungen, bis ca. 1800m
Blütezeit: März - Mai

Alpen-Fettkraut
MerkmaleBlüten einzeln, mit gelben Flecken, Laubblätter in flacher Rosette, etwas fleischig, sich gut einrollbar, Insektenfressende Pflanze: Blätter mit Schleim besetzt - daran haften Insekten und Spinnen. Enzyme zersetzen sie, was der Pflanze Stickstoff liefert!
Vorkommen: auf feuchten, kalkhaltigen Böden - Bergwiesen, Moore, nasse Felsen, bis ca. 2500m
Blütezeit: Mai - Juni

Alpen-Massliebchen
MerkmaleBlüten einzeln in Körbchen, endständig, Gänseblümchen-ähnlich! Laubblätter alle in Rosette, gestielt, Stängel dicht behaart, überwinternd grüne Pflanze!
Vorkommen: auf kalkhaltigen, steinigen und eher feuchten Böden - Weiden, Rasen, Geröll- und Steinfluren, Legföhrenhaine, bis ca. 2500m
Blütezeit: Mai - Juni

Echtes Salomonsiegel, Wohlriechende Weisswurz
MerkmaleBlüten gestielt in den Blattachseln hängend, leicht duftend (Name!), Stängel kantig, Laubblätter wechselständig, kräftiges Rhizom zur Überdauerung - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: auf trockenen Böden an warmen Orten - lichte, lockere Kiefernwälder, Eichenmischwälder, Buschränder, buschige Hänge, bis ca. 1800m
Blütezeit: Mai - Juni

Quirlblättriges Salomonsiegel, Quirlblättrige Weisswurz
MerkmaleBlüten glockenförmig, in den Blattachseln hängend, Laubblätter schmal, in Quirlen am ganzen Stängel (Name!), dickes Rhizom - mehr Infos dazu ➔ PDF!  wie alle Salomonsiegelarten giftig, speziell die Beeren!
Vorkommen: auf nährstoffreichen, lehmigen Böden - lockere, feuchte Wälder, Hochstaudenfluren, Buschfluren, bis ca. 2000m
Blütezeit: Mai - Juni

Vielblütiges Salomonsiegel, Vielblütige Weisswurz
MerkmaleBlüten mit 2-5 Einzelblüten zusammen hängend in den Blattachseln, mit grünlichen Zipfeln, Stängel beblättert, gebogen, Rhizom zur Überdauerung - mehr Infos dazu ➔ PDF!
Vorkommen: an eher schattigen Orten mit lehmigen Böden - krautreiche lockere Mischwälder, Waldschläge, Gebüschränder, bis ca. 1800m
Blütezeit: Mai - Juni

Eisenhutblättriger Hahnenfuss
MerkmaleBlüten reinweiss mit vielen Staubblättern, zahlreich an verzweigtem Stängel, Laubblätter handförmig, gesägt, grund- und wechselständig, Wuchshöhe bis gut 1m!
sehr ähnlich dem Platanen-Hahnenfuss, dieser aber nur auf Kalk!
Vorkommen: auf feucht-nassen, kalkarmen Böden - Wälder, Staudenfluren, Bachufer, Gebüsche, bis ca. 2200m
Blütezeit: Mai - Juli

Sumpf-Kreuzblume
MerkmaleBlüten weiss oder blau, mit Flügel und fransigem Anhängsel, lockerblütig bis dichter, Laubblätter in Rosette sowie am Stängel, diese kleiner ➔ Halbrosettenpflanze!
Vorkommen: auf feuchten bis nassen, steinigen Böden an halbschattigen Orten - Wiesen, Weiden, Quellflure, Uferbereiche, bis ca. 1800m
Blütezeit: April - Juni/Juli

Astlose Graslilie, Traubige Graslilie
MerkmaleBlüten strahlig ausgebreitet, in vielblütiger Traube, Laubblätter in Rosette, grasartig, spitz (Name!), bis ca. 80cm hoch wachsend! im Gegensatz zur ähnlichen Rispen-Graslilie grössere Blüten und nicht-rispig!
Vorkommen: auf kalkarmen, steinigen und trockenen Böden an warmen Lagen - Trockenrasen, Wiesen, Heiden, bis ca. 1800m
Blütezeit: Mai - Juli

Waldmeister, Wohlriechendes Labkraut
MerkmaleBlüten in lockerem verzweigtem Endstand, Kronblätter mit Zipfeln, Stängel dünn, Laubblätter schmal, in Quirlen am Stängel, Cumarin mit dem typischen Waldmeistergeruch enthaltend!
seit jeher Heil- und Würzpflanze!
Vorkommen: auf feuchten, lehmigen, frischen Böden - Mischwälder, Laubwälder, Waldränder (Waldpflanze)! Blütezeit: Mai - Juni

Wald-Sanikel
MerkmaleBlüten mattweiss, in doldenartigem Stand mit kleineren Dolden an jedem Stielende, Laubblätter grundständig, handförmig geteilt, am Stängel nur wenige bis keine, bis ca. 50cm hoch wachsend,
schon in Hildegard von Bingen's Werk mit seinen vielen Wirkstoffen erwähnt!
Vorkommen: auf feuchten, lehmigen Böden - Laubmischwälder, Nadelmischwälder, Auwälder, bis ca. 1200m
Blütezeit: Mai - Juni

Zweiblättrige Schattenblume
MerkmaleBlüten klein, zahlreich in Traube, nur 2 Laubblätter am Stängel (Name!), diese glänzend, herzförmig, kurz gestielt, Früchte = Wintersteher (Samen bleiben über den Winter in der Pflanze) - wie auch beim Immergrünen Felsenblümchen der Fall!
Vorkommen:  auf feuchten Böden an schattigen Orten - Laub-, Laubmisch- und Nadelwälder, bis ca. 1600m
Blütezeit: Mai - Juni

Dreiblatt-Baldrian
MerkmaleBlüten zahlreich in schirmartigem Stand, weiss bis hellrosa, Laubblätter oben in drei Abschnitte geteilt (Name!), leicht behaart, Wuchshöhe bis ca. 60cm
im Gegensatz zum echten Baldrian wirkstofflos!
Vorkommen: auf feuchten Böden an schattigen Orten - Wald-/Buschränder, bewachsene Hänge, bis ca. 2000m
Blütezeit: April - Juni/Juli

Knoten-Beinwell
MerkmaleBlüten weiss bis weiss-gelblich, trichterförmig, in Wickeln, Kelch stark behaart, Laubblätter zahlreich am Stängel, obere sitzend, behaart, Wurzeln stärkehaltig (früher für Brot verwendet)!
Vorkommen: auf nährstoffreiche Böden an schattigen bis halbschattigen Orten - Laub- und Mischwälder, Buschfluren, bis ca. 1700m
Blütezeit: Mai - ca. Juli